Geschrieben Parabel Energiesysteme

Ebersbach 500m² Solarthermie zur Unterstützung eines Nah- / Fernwärmenetzes

Eine erfolgreiche Wärmewende kann nur gelingen, wenn auch Fernwärmenetze mit regenerativer Wärme betrieben werden. Die Dekarbonisierung von Wärmenetzen stellt eine besondere Herausforderung dar.

Die Stadtwerke Oberland in Ebersbach-Neugersdorf erzeugen mit modernen Anlagen Fernwärme für ca. 1.500 Abnehmer in Gewerbe, öffentlichen Einrichtungen und für Privatkunden.

Zentraler Anlagenteil der Fernwärmeerzeugung ist eine Dampfkesselanlage, die auf dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung basiert.

Um einen Teil der fossilen Brennstoffe einzusparen wurde auf dem Dach eines Neubaus eine knapp
500 m² große Solarthermieanlage mit einer Nennleistung von über 300 kW installiert.

Das Kollektorfeld wurde von der Firma STI aus Meerane geliefert und installiert. Die Übergabestation, bestehend aus Solarstation, Netztrennung, Netzpumpe und temperatursensibler Einspeisung inklusive MSR Technik und Fernüberwachung wurde von der Firma Parabel ausgelegt, programmiert, geliefert und in Betrieb genommen. Im ersten Monat nach der Inbetriebnahme (Juni 2021) wurde der prognostizierte Wärmeertrag übertroffen. 25.000 kWh regenerative Wärme wurden in das Fernwärmenetz eingespeist.

Wir bedanken uns bei unserem Auftraggeber, den Stadtwerken Oberland sowie bei unserem Partner STI für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und freuen uns über das erfolgreich abgeschlossene Projekt.

Kunde:      Stadtwerke Oberland GmbH

Zitat:

Ihre strukturierte Herangehensweise und die professionelle Auslegung haben uns die Umsetzung des Projektes stark erleichtert. Insofern freuen wir uns auf die Zusammenarbeit im nächsten Projekt.

Steffen Ain
Geschäftsführer

Stadtwerke Oberland GmbH

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *